Frühjahrsvorbereitung Albixon - Pool

Vorbereitung der Pooltechnik:

  1. Entfernen Sie die Winterschwimmkörper aus dem Pool (oder Kunststoffflaschen, falls Sie diese anstelle der Schwimmer verwendet haben). Entfernen Sie mit einem Kescher an einer Teleskopstange grobe Verschmutzungen aus dem Pool (Blätter, Kiefernnadeln, Zweige usw.).

  2. Schließen Sie alle Filtersystemventile (Ein- und Zirkulationsauslassanschlüsse und, falls vorhanden die Gegenstromanlagen-Pumpe), und beginnen Sie, Wasser in den Pool zu füllen.

  3. Installieren Sie Pumpen und andere Technik (falls diese entfernt worden sind) neu. Bei der Neuinstallation muss die gesamte technische Ausrüstung mit Kunststoffrohranschlüssen mit Gummi-Dichtungsringen angeschlossen werden. Stellen Sie vor der Neuinstallation sicher, dass alle Kontaktoberflächen und Rillen der Kunststoffrohranschlüsse sauber sind. Tragen Sie vor dem Festziehen der Gummi-Dichtungen ein geeignetes Produkt auf. Empfehlenswert ist, dass Sie eine kleine Menge Silikonvaseline auftragen, um zu verhindern, dass die Dichtungsringe durchdrehen und beschädigt werden. Das gilt auch für den Einbau aller anderen Verbindungsteile, z. B. des Sechswegeventils. Achten Sie beim Festziehen der Kunststoffrohranschlüsse darauf, dass sie nicht mechanisch beschädigt werden!

  4. Öffnen Sie die Ventile. Nach dem Fluten der Technik überprüfen Sie, ob alle Verbindungen wasserdicht sind. Sollte ein Leck auftreten, muss die Verbindung wasserdicht gemacht werden - z. B. durch sorgfältiges Festziehen der Verbindung oder Demontage und der erneuten Installation des Rohranschlusses. Falls notwendig, bitten Sie unser Service-Center um Hilfe.

  5. Bevor Sie die Umwälzpumpe (Filterung) einschalten, stellen Sie das Sechswegeventil auf die Position „Filtern“. Überprüfen Sie, ob im Skimmer ein Korb für die Aufnahme von groben Verunreinigungen eingesetzt ist, ob der Skimmer Schäden aufweist und ob sich Fremdkörper darin befinden. Überprüfen und stellen Sie ebenfalls sicher, dass der Haarfilter der Umwälzpumpe vollständig sauber ist.

  6. Wenn alles in Ordnung ist, schalten Sie die Pumpe ein. Wenn Sie die Pumpe eingeschaltet haben, können Sie auch feststellen, ob alle zerlegbaren Anschlüsse wasserdicht sind. Falls die Technik Anzeichen von Wasserlecks aufweist, fahren Sie gemäß den Anweisungen in Absatz 4 fort.

    Wichtig: Ändern Sie niemals die Position des Sechswegeventils, wenn die Umwälzpumpe eingeschaltet ist. Das Ventil könnte beschädigt werden!

  7. 7.Wenn Ihr Pool eine Gegenstromanlage besitzt, gehen Sie gemäß den oben genannten Anweisungen vor. Schalten Sie die Gegenstromanlage ein und überprüfen Sie, ob alle Verbindungen und Armaturen gemäß den obigen Anweisungen festgezogen sind. Überprüfen Sie auch die elektrischen und pneumatischen Armaturen - den Drucktaster in der Hülle. Wenn Sie den Drucktaster drücken, muss sich die Gegenstromanlagen-Pumpe ein- und ausschalten. Falls Sie Anzeichen von Wasserlecks finden, fahren Sie gemäß den Anweisungen in Absatz 4 fort.

  8. Wichtig: Überprüfen Sie jede Woche alle Verbindungen auf potenzielle Lecks. Es ist möglich, dass sich unabhängig von der korrekten Installation aufgrund des Systembetriebs und des Ansteigens der Wassertemperatur im Pool einige Verbindungen lösen. Daraus folgende Probleme mit Wasserlecks im Technikschacht können das Ergebnis von durchaus vermeidbaren Problemen sein. Falls ein Problem auftritt, das Sie nicht selbst lösen können, setzen Sie sich mit unserem Service-Center in Verbindung.

Wichtige Grundsätze der Poolwasser-Wartung - Beginn einer neuen Saison:

  1. Sehr wichtig für die Aufrechterhaltung des Poolwasserqualität ist, dass die empfohlenen Werte für den PH-Faktor und freies Chlor eingehalten werden. Die empfohlenen Werte für den PH-Faktor liegen zwischen 7,2 und 7,6 und für Chlor zwischen 0,1 und 0,6. Diese Werte können im Prinzip mit jedem handelsüblichen Tester gemessen werden. Messen Sie diese Werte immer zur gleichen Tageszeit, am besten morgens nach Beendigung eines Filterzyklus. Die Werte für PH-Faktor und Chlor können im Laufe des Tages erheblich schwanken, abhängig von der Sonneneinstrahlung, der Anzahl der Personen im Swimmingpool usw.

  2. Messen Sie den PH-Wert des Wassers, nachdem Sie den Pool bis zum normalen Niveau gefüllt haben. Falls es nötig ist, den Wert anzupassen, verwenden Sie nur empfohlene Chemikalien - folgen Sie auch unbedingt den Gebrauchsanweisungen und halten Sie Chemikalien von Kindern fern!

    Ein kleiner Hinweis: Falls die PH-Messung eine Abweichung ergibt, die um den Faktor zwei größer ist, setzen Sie die Chemikalie für die Reduzierung des PH-Werts in kleineren Dosen zu, als die Anweisung angibt. Dehnen Sie den Prozess der Reduzierung des PH-Wertes über einige Tage aus. Beispiel: Der PH-Wert liegt bei 8,0 - setzen Sie die empfohlene Menge der Chemikalie zur PH-Wert-Reduzierung zu, aber aufgeteilt auf drei Tage.

  3. Wenn Sie die Poolwasserqualität nur mit Chemikalien konstant halten, messen Sie den Wert des freien Chlors im Swimmingpoolwasser und falls notwendig, geben Sie die Chemikalie gemäß der Anweisung in das Poolwasser. Wenn Sie Chlortabletten verwenden, berücksichtigen Sie, dass die Tabletten nicht über einen längeren Zeitraum im Skimmer verbleiben, besonders, wenn die Umwälzpumpe ausgeschaltet ist. Der Grund dafür ist, dass sich eine hohe Chlorkonzentration im Skimmer und der Verrohrung bilden kann, die zu schweren Schäden an der Technik selbst führen kann! Wir empfehlen, dass Sie die Tabletten in Schwimmer legen, die üblicherweise zur Verfügung stehen (Schwimmchlorspender). Wenn Sie Chlortabletten verwenden, ist es wichtig, dass Sie die Konzentration von freiem Chlor häufig überprüfen. Längerfristiges„ Überchloren“ kann auch zu starker Farbausbleichung der Poolhülle oder Folie führen. Überchloren erhöht den potenziellen Korrosionsprozess, der Metallteile der Pooltechnik und des Swimmingpooldachs betrifft.

  4. Wenn Sie eine UV-Lampe verwenden, um die Poolwasserqualität konstant zu halten, ist es wichtig, den PH-Wert auf dem empfohlenen Wert zu halten. Es ist möglich, dass sich mit der Zeit die Qualität des Poolwassers verschlechtert, halten Sie daher immer Chlor für die Überchlorung bereit und setzen Sie es, wenn nötig, gemäß den Anweisungen zu.

  5. Wenn Sie einen Ionisierer verwenden, um die Poolwasserqualität konstant zu halten, ist es wichtig, den PH-Wert auf dem empfohlenen Wert zu halten. Überprüfen Sie in diesem Fall auch (mit einem Tester) die Kupferkonzentration (Cu) im Wasser. Es ist wichtig, dass die empfohlenen Werte nicht überstiegen werden. Falls die Werte gestiegen sind, schalten Sie das Gerät für einige Tage aus und messen Sie den Kupferwert erneut. Wenn der Swimmingpool genutzt wird, schalten Sie das Steuergerät auf mehrere Filterzyklen täglich bei voller Kapazität, und messen Sie dann mit einem Kupfertester den Wert. Falls der Tester im Wasser Kupfer nachweist, reduzieren Sie am Steuergerät die Ionisierung auf den in den Anweisungen empfohlenen Wert. Es ist möglich, dass sich mit der Zeit die Qualität des Poolwassers verschlechtert, halten Sie daher immer Chlor für die Überchlorung bereit und setzen Sie es, wenn nötig, gemäß den Anweisungen zu.

  6. Wenn Sie einen Salzwasserpool mit einem Chlorzusatzgerät für Salzwasser besitzen, halten Sie ebenfalls den empfohlenen PH-Wert ein. Verwenden Sie zur Anpassung des PH-Wertes immer Chemikalien, die für diese Anwendung bestimmt sind. Wenn der Swimmingpool genutzt wird, schalten Sie das Steuergerät für mehrere Stunden auf volle Kapazität, und messen Sie den Wert des freien Chlors und stellen Sie dann die Anlage gemäß den Anweisungen ein.

Einige Vorschläge und Tipps zur Fehlerbehebung:

Wenn Sie Ihren Swimmingpool „in Betrieb nehmen“, d. h. Wasser auffüllen und die Technik installieren und einschalten, verliert das Wasser oft seine natürliche Farbe. Es scheint getrübt, es nimmt manchmal sogar eine andere Farbe an und Ähnliches. Das ist völlig normal, weil das Wasser mit den Chemikalien und der eingeschalteten Technik zu reagieren beginnt, wenn Sie frisches Wasser in den Pool laufen lassen, Chemikalien zusetzen und die Technik einschalten (Ionisierer, Chlorzusatzgerät für Salzwasser usw.). Das kann zu einer Reaktion im Poolwasser führen, z. B. einer Reaktion mit den Salzen oder Metallen, die immer Teil des Poolwassers sind. Verlängern Sie zuerst die Zeitdauer der Filterzyklen, bevor Sie sich entscheiden, weitere Chemikalien zuzusetzen oder die Leistung des Steuergeräts der installierte Anlage zu erhöhen. Wenn Sie den Filterzyklus verlängern, sollten Sie zuerst den Filter rückwärts spülen.

Wir sind davon überzeugt, dass Sie mit unserer Ausrüstung sehr glücklich sein werden und sie zu Ihrer vollen Zufriedenheit nutzen können. Falls Ihnen etwas unklar sein sollte oder Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Service-Center. Wir helfen Ihnen gern.

 

Zuletzt angesehen